Home

Was ist Aikido ?

Der Begründer des Aikido ist der Japaner Morihei Uyeshiba (1883-1969). Aikido ist eine junge, geschlossene und wirksame Kampfkunst und lehrt eine Form der humanen Selbstverteidiung, in welcher sowohl auf die Unversehrtheit des Angreifers als auch auf die des Verteidigers Wert gelegt wird.
Über die Aneignung und Ausübung körperlicher Techniken und Fähigkeiten verinnerlicht der Aikido-Praktizierende alternative Verhaltensweisen für unterschiedlichsten Problemsituationen und verankert damit eine tieferliegende Lebensphilosophie in seinem (Unter-)Bewusstsein.
Der Begriff "Aikido" setzt sich aus drei Silben zusammen, welche grundlegende Elemente dieser Kampfkunst widerspiegeln:
Ai = "Harmonie"
Ki = "Energie"
Do = "Weg"